kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Das Ergebnis der Kirchenwahl 2015

Am 26. April fanden die Wahlen zum neuen Kirchenvorstand statt. Eingeladen, sich an der Wahl zu beteiligen, waren alle evangelischen Bewohner der Bad Nauheimer Kernstadt ab 14 Jahre, wenn sie hier ihren Hauptwohnsitz haben.

598 Stimmzettel wurden abgegeben, wovon nur 2 ungültig waren. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 10,7 % (nach 13,7 % in 2009 und 9,7 % in 2003).

Durchschnittlich wurden pro Stimmzettel 9,4 Personen gewählt (nach 8,7 in 2009).

Dem neuen Kirchenvorstand werden diese 16 Personen angehören, ferner die bereits im Januar gewählten Jugenddelegierten:

Axel D. Angermann

47 Jahre, verheiratet, ein Sohn (12 Jahre), seit 10 Jahren wohnhaft in Bad Nauheim.

Diplom-Volkswirt, derzeit als leitender Angestellter eines Vermögensverwalters in Bad Homburg tätig.

Seit sechs Jahren im KV, dort Mitglied im Ausschuss für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising sowie in der Gemeindebriefredaktion, verantwortlich für einen Großteil der Pressearbeit in der Gemeinde (Ankündigungen von Veranstaltungen und Berichte über das Gemeindeleben).

Ich möchte die genannten Tätigkeiten gern fortführen. Transparenz der Gemeindearbeit nach innen und außen liegt mir sehr am Herzen. Die (inhaltliche) Gestaltung des Gemeindebriefs kann weiter verbessert werden, und auch in regelmäßigen Berichten über das Gemeindeleben etwa in der örtlichen Presse gibt es noch Potenzial. Auch das geistliche Profil der Gemeinde ist ein Thema, das mich sehr interessiert, beispielsweise im Zusammenhang mit dem Reformationsjubiläum in zwei Jahren.

Deshalb kandidiere ich erneut für die Mitgliedschaft im Kirchenvorstand.

Alexander Fink

Ich bin 27 Jahre alt, in Bad Nauheim aufgewachsen und studiere Agrarwissenschaft.

Seit ca. 10 Jahren bin ich als Mitarbeiter in der Kirchengemeinde aktiv. Bisher hauptsächlich im Kinder- und Jugendbereich. Dabei war ich u.a. Gruppenleiter und Stammessprecher bei den Pfadfindern (VCP) und bin dort seit 6 Jahren im Stammesvorstand. Auch die Umgestaltung des Gemeindegartens habe ich aktiv begleitet.

Ich möchte mich gerne weiterhin für unsere Kirchengemeinde einbringen und im Kirchenvorstand mitarbeiten.

Dr. Volker Gräfe

53 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, IT-Berater

Seit vielen Jahren bin ich in unserer Gemeinde in Kantorei, Hauskreis und Kirchenvorstand aktiv. Mein besonderes Interesse und meine Liebe gilt der Kirchenmusik, die mit ihrer Vielfalt und Qualität unser Gemeindeleben bereichert sowie prägt und so zum Lobe Gottes beiträgt.

Meine umfangreiche Erfahrung in vielen Bereichen der Gemeindearbeit möchte ich gerne auch zukünftig im Kirchenvorstand sowie dem Haupt- und Finanzausschuss und dem Ausschuss für Kirchenmusik einbringen. Besonders freue ich mich auf die Vorbereitung und Gestaltung des Lutherjahres 2017.

Dr. Karen Heppe

46 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, seit 16 Jahren in Bad Nauheim, Bankkauffrau und Volkswirtin.

Vor einem Jahr wurde ich in den Kirchenvorstand nachberufen und arbeite im Haupt- und Finanzausschuss sowie im Ausschuss für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising mit. Diese Arbeit möchte ich gerne fortführen. Unsere Gemeinde ist groß, vielfältig und sehr lebendig. Ich möchte mich hier einbringen, die Gemeinde und somit auch unsere Stadt mitgestalten. Dabei soll der Blick auf den Haushalt die notwendige Nachhaltigkeit gewährleisten.

Karlheinz Hilgert

60 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Gesellschaft für diakonische Einrichtungen.

Mitglied im Vorstand des evangelischen Kindergartenvereins Bad Nauheim e.V., stellv. Vorsitzender des Dekanatssynodalvorstandes Wetterau.

Seit 1991 bin ich Mitglied im KV. In dieser Zeit habe ich eine lebendige und interessante Gemeinde erlebt. Trotz aller Höhen und Tiefen macht mir die Arbeit nach wie vor Freude und Spaß. Das Miteinander im KV ist von Respekt und gegenseitiger Achtung geprägt, auch bei unterschiedlicher Meinung. Ich möchte mich wie bisher mit meinen Kenntnissen und Fähigkeiten in die Arbeit einbringen, um das Gemeindeleben in der Gemeinschaft mit zu fördern. Nur wer sich aktiv engagiert, kann entscheidend an der Gestaltung der Zukunft mitwirken. Und dazu bin ich bereit. Ich möchte Bewährtes erhalten, Neues entwickeln. Die Gemeinde wird sich in den nächsten Jahren aufgrund der demographischen Entwicklung und dem Rückgang der Mitgliederzahl verändern. Zwangsläufig werden sich daraus vielfältige Fragen ergeben, die zum Wohl der Gemeinde beantwortet werden müssen. Hierin sehe ich aber auch die Chance der Weiterentwicklung unserer Gemeindearbeit. Dazu gehört u.a. die Erstellung der neuen Konzeption der Altenseelsorge, in welchen Bereichen können wir mit Nachbargemeinden zusammenarbeiten, Sicherung der Finanzen und eine nachhaltige Gebäudeplanung. Diese Arbeitsfelder wären für den Fall meiner Wahl auch der Schwerpunkt meines Engagements sowie die Tätigkeit im Vorstand des ev. Kindergartenvereins.

Als Ziel der gemeinsamen Arbeit wünsche ich mir, in einer menschennahen und offenen Kirche einen noch stärkeren Anlaufpunkt für Jung bis Alt zu schaffen.

Katja Hirschhäuser

19 Jahre, Auszubildende zur Sozialassistentin.

Ich engagiere mich seit ca. 3 Jahren im Kinder- und Jugendbereich. Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist mir sehr wichtig, nicht nur in meinem Beruf, sondern auch in der Gemeinde. In dieser Zeit habe ich gemerkt wie vielfältig und bunt die Angebote sind. Deshalb möchte ich dafür sorgen, dass die Gemeinde weiterhin ein Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche bleibt und diese mit meinen Ideen bereichern.

Juliane Jüngermann

41 Jahre, verheiratet, drei Kinder.

Gebürtig komme ich aus der Nähe von Lüdenscheid. Seit 1998 leben mein Mann und ich in Bad Nauheim. Seit 2003 bin ich Mitglied im Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde.

In den vergangenen Jahren hatte ich den Vorsitz im Ausschuss für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit, war Mitglied im Ausschuss für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising und im Team des Gottesdienstes für die Kleinsten. Außerdem war ich Mitglied im Vorstand des ev. Kindergartenvereins BN e.V. und in der Gemeindeaufbau-Gruppe.

Vieles haben wir in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht, viele spannende Themen und Projekte, bei denen ich gerne mitwirken möchte, kommen noch auf uns zu. Ich würde mich sehr gerne weiter für die Gemeinde im Kirchenvorstand engagieren und mich in Gottes Dienst Stellen lassen. Über Ihre Stimme würde ich mich sehr freuen.

Christian Kühl

41 Jahre, Erzieher, seit 1994 Mitglied des Kirchenvorstandes.

Seit meiner Berufung in den Kirchenvorstand bin ich Mitglied des Bau- sowie des Haupt- und Finanzausschusses. Im Ausschuss für Kinder- Jugend und Familien war ich viele Jahre Vorsitzender, aktuell bin ich als Stellvertreter dort Mitglied. Es gibt viele Momente, die mich geprägt haben, als Mitarbeiter im Kinder- und Jugendbereich, als Gruppenleiter und Stammesvorstandsmitglied der Pfadfinder im VCP, es sind Erinnerungen, Begegnungen und Projekte mit Menschen, die mir hier in der Gemeinde möglich wurden.

Gerne möchte ich meiner Berufung weiter folgen, die Gemeinde im Kirchenvorstand unterstützen und mitgestalten.

Dr. Thomas Leichtweiß

34 Jahre, Diplom-Physiker, wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 2003 Mitglied des Kirchenvorstandes.

Zur Zeit engangiere ich mich in der Gemeindebriefredaktion (Gestaltung), in den Ausschüssen Kinder- Jugend und Familien; Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising und im Stammesvorstand der Pfadfinder (VCP).

Ich möchte die Arbeit unserer lebendigen und vielfältigen Gemeinde mit meinen Ideen und Erfahrungen weiter unterstützen und mitgestalten. Dafür ist natürlich auch nötig, die Rahmenbedingungen zu schaffen (z.B. Räume, Finanzen). Mir macht die Mitarbeit im Team des Kirchenvorstandes sehr viel Spaß und ich würde mich gerne weiter dort einbringen und engagieren.

Ein Projekt, das mir besonders am Herzen liegt ist der Gemeindegarten. Dort haben wir in den letzten drei Jahren gemeinsam mit Menschen aus vielen Bereichen der Gemeinde und jeden Alters einen tollen Ort mit neuen Möglichkeiten für Begegnungen und Projekte draußen in der Natur geschaffen. Ich möchte mich dafür einsetzen, künftig noch mehr „Gemeindeleben“ in den Garten zu bringen.

Uta Löber-Kirstein

44 Jahre, verheiratet, 2 Kinder (20 und 5 Jahre) seit 2004 in Bad Nauheim.

Nach meinem Studium und beruflicher Tätigkeit in Hannover habe ich seit 10 Jahren eine Praxis für Sprachtherapie in Wölfersheim und bin dort als Akademische Sprachtherapeutin selbständig tätig. Als Tochter eines Pastors bin ich in und mit Kirche großgeworden. Dazu gehörte auch der Besuch von Kinder- und Familiengottesdiensten, später die Teilnahme an Jugendgruppen und auch die Begleitung von Konfirmanden- und Jugendfreizeiten.

Ende 2011 wurde ich in den Kirchenvorstand nachgewählt. Die Mitwirkung hier macht mir sehr viel Freude und ich würde sie sehr gerne weiterführen. Meine Arbeitsbereiche lagen bislang im Ausschuss Kirchenmusik und im Arbeitskreis Gemeindeaufbau sowie im Kindergartenverein in der Zuständigkeit für den Kindergarten Lee Boulevard. Gerne arbeite ich auch in Projekten mit, wie z.B. aktuell im Benennungsausschuss zur Aufstellung der Kandidatenliste für die KV Wahl.

Zukünftig würde ich gerne bei der Vorbereitung des Lutherjahres 2017 mitarbeiten. Hier bin ich bereits in der Arbeitsgemeinschaft Lutherweg aktiv. Im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit möchte ich gemeinsam mit Pfarrerin Pieper Ideen für eine Erweiterung der Angebote für die Kleinsten und ihre Eltern entwickeln. Zudem liegt mir die Innenrenovierung der Dankeskirche samt Orgel am Herzen. Meine Arbeit im Ausschuss Kirchenmusik würde ich gerne weiterführen.

Manfred Schneider

70 Jahre, Jurist i.R.

Ich möchte weitere sechs Jahre im Kirchenvorstand mitarbeiten, weil ich weiterhin unsere Gemeindearbeit bunt gestalten will. Es kommen vielfältige Aufgaben in nächster Zeit auf uns zu. Sei es der weitere substantielle Erhalt unserer Gotteshäuser, sei es die auch für jüngere Gemeindemitglieder attraktivere Gestaltung unserer Gottesdienste, sei es die Altenseelsorge, auch für diejenigen, die sich mit ihrer Einsamkeit zu Hause schwer tun, sei es das Lindern der Not, der zu uns kommenden Flüchtlinge.

Auch das gesellschaftliche Miteinander in der Gemeinde möchte ich fördern und zwar durch weiteres fröhliches Zusammensein, wie das Gemeindefest und durch gemeinsame Ausflüge, wie sich das z. B. im Montagsforum schon jahrelang bewährt hat.

Und letztlich werde ich mich als Stadtverordneter für den weiteren Aufstieg unserer Dankeskirche als Kulturzentrum unserer Stadt einsetzen.

Ulrich Schröder

55 Jahre, verheiratet, zwei Kinder (23 + 24 Jahre), seit 15 Jahren wohnhaft in Bad Nauheim.

Bankkaufmann, Studium Wirtschaftswissenschaften, 8 Jahre Niederlassungsleiter in Banken, seit 17 Jahren Personalberater und Business Coach mit Büro in Bad Nauheim.

Nach der Konfirmation in Kindergottesdienst und CVJM-Jugendarbeit in NRW engagiert. Seit 2008 Mitglied in Kirchenvorstand und Haupt- und Finanzausschuss. Leitung des Ausschusses für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising und stv. Vorsitzender des Kirchenvorstands. Stv. Mitglied der Kirchensynode und Fundraisingberater in der Propstei Oberhessen.

Ich möchte gerne weiter im Kirchenvorstand mitarbeiten, weil mir meine Arbeit der letzten 7 Jahren viel Freude macht. Meine Schwerpunkte in den nächsten Jahren können wie bisher neben der Verbesserung unserer Finanzen die Öffentlichkeitsarbeit und die Weiterentwicklung unseres Gemeindeprofils sein.

Unsere Gemeinde steht vor großen Herausforderungen, z.B. bei der Betreuung älterer Menschen und bei der Bindung der mittleren Generation zwischen Familien- und Seniorenarbeit, aber auch beim Erhalt unserer Kirchen.

Daher bitte ich um Ihre und Deine Stimme auf dem Wahlschein am 26. April.

Elke Schulze

52 Jahre, Gymnastiklehrerin, freiberuflich tätig. Ich bin verheiratet und habe 3 erwachsene Kinder.

Die Möglichkeit, Gemeinde zu „gestalten“, hat mich seinerzeit bewogen, im Kirchenvorstand mitzuwirken. Daraus ist im Laufe der Jahre die Zuständigkeit für die Sanierung und Instandhaltung der Gebäude unserer Kirchengemeinde geworden. Das Arbeitsfeld ist weit und birgt immer neue Herausforderungen. Hier möchte ich gerne weiter am Ball bleiben, Begonnenes zu Ende führen und neue Ideen verwirklichen.

Derzeit bin ich Vorsitzende des Bauausschuss, außerdem Mitglied im Haupt und Finanzausschuss sowie im Ausschuss für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising. Zudem bin ich Mitinitiatorin unseres Gemeindegartens am Johannisberg, der mir besonders am Herzen liegt. Diesen möchte ich weiterhin mit Leben füllen – nicht nur mit Pflanzen, sondern auch mit vielen Aktionen und Veranstaltungen – getreu dem Motto: Man ist dem Herzen Gottes nirgends näher als in einem Garten.

Ich wünsche mir eine Gemeinde so lebendig wie unsere: Mit Angeboten für alle Altersgruppen und Interessen. Mit vielen Aktionen und Projekten, so, dass Menschen gerne zu uns kommen, regelmäßig oder nur manchmal und dann vielleicht öfter.

Tamara Zingel

(geb. Denfeld) 32 Jahre, verheiratet, Haupt- und Realschullehrerin für Religion und Deutsch.

Ich bin seit 2003 Mitglied im Kirchenvorstand, seitdem hat sich mein Wirkungsfeld zunehmend erweitert. Zur Zeit engagiere ich mich im Kinder-, Jugend- und Familienausschuss, arbeite in der Redaktion „Unser Brief“ mit und bin Mitglied der Dekanatssynode sowie im Vorstand des ev. Kindergartenvereins Bad Nauheim e.V. Darüber hinaus organisiere ich seit zwei Jahren das Gemeindefest.

Kirche ist für mich mehr als nur der Sonntagsgottesdienst. Bereits in meiner Jugend habe ich mich in verschiedenen Bereichen unserer Gemeinde engagiert und dort ein Stück Heimat gefunden. Die Vielfältigkeit unserer lebendigen Gemeinde erlebe ich auch im Kirchenvorstand, was ich als persönliche Bereicherung wahrnehme.

Auch in den kommenden sechs Jahren möchte ich mich an unserem Gemeindeleben aktiv beteiligen. Besonders das Themenjahr Martin Luther 2017 sowie der Gemeindegarten interessieren mich.

Die Jugenddelegierten

Moritz Jetzen

Ich bin 17 Jahre alt und Schüler der Ernst-Ludwig-Schule Bad Nauheim.

Meinen Anschluss zur Kirchengemeinde fand ich in der Pfadfinderarbeit. Ich bin dort unter anderem als Leiter einer Jugendgruppe aktiv, aber auch überregional in der Führungsrunde des Landes Hessen. Auf diesem Wege war es mir möglich, reichlich Erfahrungen in der Gremienarbeit zu sammeln. Warum möchte ich mein Engagement jetzt auf den Kirchenvorstand ausweiten? Im Gemeindegarten und durch die Klettergruppe habe ich Anschluss an das Gemeindeleben gefunden und würde mich freuen, dieses, speziell im Bereich Jugendarbeit, mitzugestalten.

Laura Schwedler

Liebe Gemeinde,
ich heiße Laura Schwedler, bin 17 Jahre alt und komme aus Bad Nauheim. In der  Gemeindeversammlung am 25.01. bin ich als Jugenddelegierte in unseren Kirchenvorstand gewählt worden. Ich freue mich sehr darauf, meine Meinung einzubringen. von klein auf bin ich - über die Kirchenmäuse, Kinderkirche und Kinderwochenenden, Kindersommerfreizeiten,
Familienfreizeiten und viele Veranstaltungen - in der Gemeinde aktiv, habe hier die Jugendleiterkarte erworben und bin nun schon seit einigen Jahren als ehrenamtliche Mitarbeiterin im Kinder- und Jugendbereich tätig. Weiterhin singe ich im Jugendchor und habe in unserer Gemeinde das Klettern erlernt. Bei allem habe ich ganz viele unterschiedliche Menschen kennengelernt und neue Blickwinkel gezeigt bekommen. Ich wünsche mir, noch weitere Kontakte knüpfen zu können.
TOP

© 2017 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt