kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Die Orgel der Dankeskirche mit Fernwerk

Die gewaltige Orgel, eine der größten in Hessen, beherrscht die Nordempore der Dankeskirche. Sie wurde ursprünglich 1906 von Walcker, Ludwigsburg, als deutsch-romantische Orgel erstellt (Op. 1143), 1965 unter Verwendung von rund 1.000 Originalpfeifen neu gebaut (Op. 4508) und 1999 erweitert. Der erste Spieltisch mit Organola ist noch im  Archiv des Deutschen Museums erhalten.

Die Orgel hat eine weitgespannte Disposition. In Hauptwerk, Oberwerk und Schwellwerk ermöglichen 51 Register mit rund 4.000 Pfeifen sowie die 5 Register in der Chororgel auf der Westempore vielfältige Klangfarben. Bei den Pfeifen aus der Erbauerzeit der Kirche kommen vor allem die emotional gefärbten, sehnsüchtigen Klänge zum Einsatz. Die Register werden über drei Manuale und Pedal gespielt, die Chororgel ist auch selbstständig spielbar.

Im Oktober 2011 wurde das 1965 entfernte Fernwerk über der Kuppel mit 5 Registern und rund 400 Pfeifen rekonstruiert. Das Fernwerk wird vom großen Spieltisch aus betätigt.

Nun können wieder „sphärische Klänge“ vom Himmel fallen – ein ganz besonderes Erlebnis! Weltweit sind nur noch wenige romantische Fernwerke erhalten.

Die Orgel der Dankeskirche ist auch im Portal Orgel-Information verzeichnet, wo die Disposition im Einzelnen aufgeführt ist.

Die Orgel muss neu gebaut werden

Vor allem im Bereich der Elektrik von 1965, aber auch der im Jahre 1999 vorgenommenen Ergänzungen, besteht inzwischen ein dringender und nicht im kleinen Rahmen zu behebender Reparaturbedarf. Materialermüdungen zum Beispiel im Bereich der Traktur, eine schlechte Zugänglichkeit und umfangreiche Sicherheitsmängel kommen hinzu.

Diese Mängel führten bereits zu Ausfällen während der Gottesdienste und Konzerte. Daher mussten leider ganze Register und die elektronischen Spielhilfen, die insbesondere für größere Orgelkonzerte dringend erforderlich sind, stillgelegt werden. Damit ist zwar die Orgelbegleitung im Gottesdienst gesichert, aber leider lässt sich nun nicht mehr die gesamte Orgelliteratur aufführen.

Nur ein Orgelneubau löst langfristig und nachhaltig die musikalischen und technischen Probleme. Dieses gewaltige Projekt wurde im Dezember 2017 gestartet. Der Orgelbaukreis hat speziell für das Projekt "Neue Orgel für die Dankeskirche" eine Homepage unter der Adresse www.orgel-dankeskirche.de gestaltet mit aktuellen Informationen.

TOP

© 2017 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt