kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Unsere Gemeinde

Geschichte

Die evangelische Christuskirchengemeinde Nieder-Mörlen geht in ihren Anfängen auf wenige evangelische Christen im völlig katholischen, eigenständigen Dorf Nieder-Mörlen vor dem Zweiten Weltkrieg zurück. Heute ist dieses Dorf Teil der Stadt Bad Nauheim. Die Einwohnerzahl Nieder-Mörlens wuchs ebenso wie die Zahl evangelischer Christinnen und Christen und damit entstand auch der Wunsch nach einem eigenen Treffpunkt, einer eigenen Kirche, einer Heimat in Nieder-Mörlen. Mit Hilfe vieler kleiner und großer Spenden wurde das Mammutprojekt in Angriff genommen: 1956 erfolgte die Grundsteinlegung für den Bau der Christuskirche, am 1. Advent 1957 wurde sie offiziell eingeweiht.

 

Unsere Gemeinde
Seit Ende der Siebziger Jahre ist Nieder-Mörlen  eine selbständige Gemeinde mit eigener Pfarrstelle. Nieder-Mörlen ist für viele Menschen zur Heimat geworden – das möchte auch unsere Christuskirchengemeinde sein. Jung und Alt sollen sich wohlfühlen, von den Kindern in der KiTa „An der Christuskirche“ und im Kindergottesdienst, über die vielen Pfadfindergruppen des VCP, den Ökumenischen Frauengesprächskreis und das Männerfrühstück, Groß und Klein in den Gruppen und Kreisen bis hin zu den Senioren im Seniorentreff.

Kirchengemeinde bedeutet für uns eine lebendige Gemeinde mit offenen Türen. Gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen freuen wir uns über Menschen, die sich aktiv und/oder passiv am Gemeindeleben beteiligen und sich mit uns auf den Weg machen.

Darüber hinaus halten und pflegen wir einen guten Kontakt zur katholischen Gemeinde und zu den Vereinen im Ort.

TOP

© 2017 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt