kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Berichte aus der Konfirmandenarbeit

Grundsätzliche Informationen über das in unserer Kirchengemeinde praktizierte Konzept finden Sie unter "Weg zur Konfirmation".


Konfirmandinnen testen den Rundgang „Bad und Jugendstil“ mit Gemeindepädagogin Regina Reitz auf seine Barrierefreiheit

Spaziergang im Rollstuhl: Wo sind die Hürden?

Fünf Mädchen gehen in die Stadt. Alle sitzen im Rollstuhl, abwechselnd. „Wir wollen herausfinden, ob der historische Rundgang ‚Bad und Jugendstil‘  barrierefrei ist“, erklären Susanna und Maren ihr Vorhaben. Die fünf Mädchen sind Konfirmandinnen der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Nauheim, die in Vorbereitung auf ihre Konfirmation an verschiedenen Projekten teilnehmen.

Den Rollstuhl hat ihnen Henrike Meyer von der Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH zur Verfügung gestellt. „Wir vom Stadtmarketing freuen uns über diese Initiative der evangelischen Kirchengemeinde. Gäste fragen oft, ob unsere Rundgänge tauglich sind für Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind oder im Rollstuhl sitzen“, sagt sie. Genauso interessant sei  gerade für ältere  Besucher, wo sich Bänke und öffentliche Toiletten befinden.

Problematische Abschnitte halten die Jugendlichen mit einem GPS-Gerät und einer Foto-Kamera fest, ihre Kritik tragen sie in eine Liste ein. Die schwierigste Passage? Da muss Chiara nicht überlegen: „Das waren die Treppenstufen zum Sprudelhof und zur Trinkkuranlage“. Nicht mal eine Alternative sei bei der Trinkkuranlage ausgeschildert gewesen. Als Pauline im Rollstuhl sitzt und versucht, den Weg zum Kurhaus aus eigener Kraft zu bewältigen, ist die Gruppe sich einig, dass ein Gast im Rollstuhl diesen Weg besser in Begleitung nehmen sollte. Auch für Sina war der Rollstuhl ein besonderes Erlebnis: „Die Leute haben uns angeschaut, vor allem, wenn wir aufgestanden sind.“

Das Projekt wird fortgesetzt. Die Konfirmanden werden demnächst auch die historischen Rundgänge „Sole und Salz“ und „Die Bad Nauheimer Altstadt“ zu Fuß und im Rollstuhl abgehen. Im Anschluss wird das Stadtmarketing die Ergebnisse in einer Information für die Besucher der Stadt zusammenstellen.


Bilder der letzten Konfirmationen

Bilder der Jubelkonfirmationen 2017 finden Sie im Bereich Senioren oder Sie klicken hier.

Die Bilder zu den Erstkonfirmationen sind bei Foto Stöber, Bad Nauheim, erhältlich.


Konfirmationen 2017

Am 7. Mai 2017 wurden die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gruppe von Pfarrerin Susanne Pieper eingesegnet.

Die Predigt ist hier nachzulesen.
 

Konfirmationen 2017

Am 14. Mai 2017 wurden die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gruppe von Pfarrerin Meike Naumann eingesegnet.

Die Predigt ist hier nachzulesen.


Der Jahrgang 2010/2011 sammelt für die Diakonie.Der Jahrgang 2010/2011 sammelt für die Diakonie.

Konfirmandinnen und Konfirmanden sammeln für die Diakonie

Regelmäßig sammeln unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden für die Diakonie Hessen.

Im Unterricht werden sie durch Mitarbeiter der Diakonie Hessen intensiv auf die Haussammlung vorbereitet. Dazu gehört das Gespräch über verschiedene psychische Krankheiten, unter denen Menschen leiden können, und für die die Diakonie ein Ansprechpartner ist. Durch Rollenspiele in der Gruppe lerneen die Jugendlichen, Sicherheit für die Situation der Spendenbitte an der Haustür zu gewinnen.

Auch in 2017 zogen die Konfirmandinnen und Konfirmanden von Haus zu Haus. Ihre Sammlung erbrachte den Ertrag von 808,01 Euro, wovon ein Teil unserer Konfirmandenarbeit zugute kommt.

Wir danken den Jugendlichen für ihren großartigen Einsatz und allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung sehr herzlich!


TOP

© 2017 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt